научная статья по теме DER TAG DES SIEGES Языкознание

Текст научной статьи на тему «DER TAG DES SIEGES»

Der Tag des Sieges

Am 9. Mai 2015 wird Russland den 70. Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg feiern. So wird in Russland der Zweite Weltkrieg 1941-1945 genannt. Seit 1965 war der Siegestag ein wichtiger Nationalfeiertag in der UdSSR. Der Siegestag wird nicht nur in Russland, sondern auch in anderen ehemaligen UdSSR-Staaten groß gefeiert.

„Keiner ist vergessen, nichts ist vergessen", „Ein Feiertag mit Tränen in den Augen", - diese Strophen aus beliebten russischen Liedern der Kriegszeit sind heute noch aktuell. Der 9. Mai wurde zum Siegestag erklärt, weil in der Nacht vom 8. auf den 9. Mai 1945 der sowjetische Marschall Schukow die bedingungslose Kapitulation aller Wehrmachtsteile angenommen hat. Ca. 27 Millionen Menschen der

ehemaligen UdSSR ließen ihr Leben im Zweiten Weltkrieg. Also hat fast jede russische Familie einen oder mehrere liebe Menschen verloren. Somit wurde der Siegestag für die Russen zu einem privaten Gedenktag und ist es trotz Generationenwechsel bis heute geblieben. Der Große Vaterländische Krieg dauerte 1.418 Tage.

Jedes Jahr finden am Siegestag in vielen Städten Russlands Militärparaden statt. Meistens werden die Paraden in 24 Städten durchgeführt, darunter Moskau, St. Petersburg, Kaliningrad, Jekaterinburg, Murmansk, Wolgograd, Wladiwostok, etc. Die Vorbereitungen starten bereits einige Wochen vor dem Ereignis. Je nach Stadt wird die Parade 2 bis 3 Mal unter realen Bedingungen geprobt. Wer am 9. Mai nicht dabei sein kann, hat somit die Ge-

legenheit, sich die Parade auch vorher schon anzuschauen.

In Moskau üben die Teilnehmer zuerst auf dem Chodynka Feld (russisch: Ходынское Поле) im Nordwesten der Stadt. Hier kann man dem Militärorchester beim Üben zuhören und bis zur Parade geparkte Militärfahrzeuge sehen. Die Generalprobe der Siegesparade findet 2-3 Tage vorher tagsüber statt. Dafür werden dutzende Straßen im Moskauer Zentrum gesperrt.

Die große Parade auf dem Roten Platz in Moskau ist traditionell das wichtigste Ereignis am Siegestag. Zu Sowjetzeiten marschierten Kriegsveteranen und Militäreinheiten über den Roten Platz und wurden von hochrangigen Staatsmännern Russlands vom Balkon des Lenin Mausoleums empfangen. Am 9. Mai startet die Siegesparade in Moskau um 10:00 Uhr und dauert genau 45 Minuten.

Um die Moskauer Straßen vor der schweren Militärtechnik zu schützen, bekommen die Ketten der Panzer und anderer Gleiskettenfahrzeuge einen Gummiüberzug. Begleitet wird die Siegesparade von mehreren Militärorchestern.

Der Sieg im Großen Vaterländischen Krieg:

in Russland ein wahres Volksfest

Anfang Mai kommen überall in Russland festlich gekleidete Kriegsveteranen zusammen und gedenken der gefallenen Kameraden. Oft fängt so ein Treffen an einem Grab oder Denkmal des Unbekannten Soldaten oder an einem „Ewigen Feuer" an. Danach wird die Gedenkfeier entweder bei einem offiziellen Empfang

fortgesetzt. Oder die Veteranen setzen sich privat an einer Festtafel zusammen. Für alle Russen ist der Siegestag ein wahres Volksfest, und nicht nur ein Feiertag für Kriegsveteranen.

2015 feiert Russland den 70.

Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg

Der 70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg hat für Russland eine ganz besondere Bedeutung. Die wichtigsten Botschaften an die Welt fasste der russische Präsident Vladimir Putin in verschiedenen Interviews und Reden anlässlich des Siegestages zusammen:

• Der Sieg im Zweiten Weltkrieg war ein gemeinsamer Verdienst von vielen Nationen.

• Es darf nicht zu einer Wiederholung des Konflikts kommen. Die Politiker müssen aus der Geschichte lernen und alles dafür tun, um die Probleme diplomatisch zu lösen. Doch angesichts der aktuellen Weltlage bleibt eine starke und gut ausgebildete Armee „eine bedingungslose Priorität".

• Russland ist eine starke Nation mit Zug zum Sieg. Man darf die Situation im heutigen Russland nicht schön reden: das Leben ist schwer und es gibt viele Probleme. Doch die Botschaft

des Präsidenten an das russische Volk

[ "

lautet: „Wir sind eine starke Nation, weil wir wissen, wie man siegen kann. Das haben wir in der Vergangenheit oft bewiesen und ich wünsche mir, dass es auch in Zukunft so bleibt".

Zur Feier des 70. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg werden überall in Russland verschiedene Aktionen organisieren. Das Ziel von sämtlichen Maßnahmen war es, Kriegsveteranen zu ehren und allen Bürgern - vor allem der russischen Jugend - diese für die russische Geschichte wichtigen Ereignisse näher zu bringen. ¡■■■■II di^^^HS

Das Ewige Feuer am Grab des unbekannten Soldaten

Seit 1967 brennt das Ewige Feuer am Grab des unbekannten Soldaten im Alexander-Garten im Moskau. Das Denkmal befindet sich am Nordeingang des Kremls. Stellvertretend für alle im Zweiten Weltkrieg gefallenen Russen liegt hier ein Soldat begraben. Die Inschrift auf dem Grabmal lautet „Dein Name ist unbekannt, doch Deine Taten sind unsterblich". In Gedenken an die Opfer des Krieges legen hier russische Präsidenten und Staatsgäste Russlands bei besonderen Anlässen Blumenkränze nieder. Anlässlich des großen Siegesjubiläums 2015

wurde der Komplex zum ersten Mal komplett restauriert. Dafür verlegte man das Ewige Feuer für mehrere Monate in den Siegespark auf dem Poklonnaja Berg im Westen von Moskau. Am 23. Februar 2015, dem Tag des Vaterlandsverteidigers, wurde das Ewige Feuer im Rahmen einer feierlichen Zeremonie an die KremlMauer zurück gebracht. Als erster unter den russischen Präsidenten hatte Vladimir Putin die Ehre, das Ewige Feuer anzuzünden. Die Arbeiten am Komplex waren noch nicht komplett abgeschlossen. Im Zuge der Renovierung wurde hier ein neuer Gedenkstein für die russischen Städte mit dem Rang „Stadt mit Militärruhm" aufgestellt.

Siegesparade auf dem Roten Platz

Für Touristen ist es sehr schwierig, die Siegesparade auf dem Roten Platz live zu sehen. Denn zu der Siegesparade werden wichtige Politiker, ranghohe Militärs, hochkarätige internationale Gäste und Kriegsveteranen eingeladen. Entweder man bekommt eine Einladung oder muss einen Besucherausweis beantragen. Sowohl Einladungen als auch Passierscheine werden auf einen konkreten Namen ausgestellt. Der Bereich um den Roten Platz in Moskau wird großflächig abgesperrt. Es ist aber möglich, einen Teil der marschierenden Kolonnen, die einfahrende Militärtechnik von der Twerskaja Straße auf dem Weg zum Roten Platz zu sehen. Da die Siegesparade um 10 Uhr anfängt, sollte man gegen 8-9 Uhr auf der Twerskaja Straße sein, um sich einen guten Platz zu sichern. Alternativ kann man die Kolonnen auf dem Weg vom Roten Platz sehen, entweder auf dem Gartenring (russisch: Садовое

кольцо) oder auf der Straße Nowyj Ar-bat (russisch: Новый Арбат).

Es ist auch möglich, eine der Proben der Siegesparade zu sehen. Die Generalprobe auf dem Roten Platz findet normalerweise am 7. Mai statt. Bei der Generalprobe verläuft alles genau so, wie bei der echten Parade. Nur statt der Rede des Präsidenten wird eine dreiminütige Pause eingelegt, und auf den Tribünen sitzen keine Veteranen, sondern vor allem Familien und Freunde der Soldaten, die an der Parade teilnehmen.

Wichtig zu wissen:

1. Das Fest wird in Russland am 9. und nicht am 8. Mai immer gefeiert, weil der Waffenstillstand nach Moskauer Ortszeit erst am 9. Mai in Kraft trat.

2. Der Siegestag wird nicht nur in der Russischen Föderation gefeiert, sondern auch in anderen ehemaligen UdSSR-Staaten.

Ablauf der Siegesparade am 9. Mai 2015:

Gesamtdauer: ca. 1 Stunde 12 Minuten

10:00 Beginn und Eröffnung durch den Verteidigungsminister

10:14 - 10:21 Feierliche Rede des Präsidenten der Russischen Föderation Vladimir Putin

10:21 - 10:22 Hymne der Russischen Föderation

10:22 - 10:44 Aufmarsch der Infanteriesoldaten

10:44 - 10:56 Vorführung der Militärtechnik

10:57 - 11:05 Flugshow

11:05 - 11:09 Militärorchester

11:09 - 11:12 Zusammentreffen des Präsident mit Kommandanten der Infanterie

Quelle

1. http://www.russlandjournal.de/ russland/feiertage/siegestag/.

2. http://de.wikipedia.org/wiki/ Tag_des_Sieges.

3. http://www.russian-on-line.net/de_start/box/boxtext. php?auswahl=9mai_in_russland.

Н.В. Никитин

Сведения об авторе: Никитин Никита Вячеславович, учитель английского и немецкого языков, ГБОУ гимназия №1636 «НИКА», магистрант Московского городского педагогического университета, Москва.

E-mail: nikitaenglish@mail.ru

Ключевые слова: der Tag des Sieges, der Sieg im Großen Vaterländischen Krieg, der Zweite Weltkrieg, Siegesparade, das Ewige Feuer.

Для дальнейшего прочтения статьи необходимо приобрести полный текст. Статьи высылаются в формате PDF на указанную при оплате почту. Время доставки составляет менее 10 минут. Стоимость одной статьи — 150 рублей.

Показать целиком

Пoхожие научные работыпо теме «Языкознание»